Systembeschreibung: Kipperspindel



Fr unsere LKW Modelle bieten wir Kipperspindeln der Fa. Bianchi aus der Schweiz an.
Das naturgetreue Aussehen dieser Kipperspindeln ist eine der zahlreichen Vorteile dieses An-triebssystems, denn die eigentliche Spindel wird in einer kardanischen Aufhngung im Rah-men gelagert und der Antriebskopf sitzt versteckt unter dem Pritschenboden.

Durch Drehen der Kipperspindel schrauben sich die ineinander gesteckten Gewindehlsen auseinander und sorgen damit fr das Anheben der Pritsche. Der Antrieb erfolgt ber das in-nerste und zugleich oberste Gewindestck. Die Verbindung zum Antriebsmotor geschieht mit einem Sechskant-Kugelkopf und ist nur aufgelegt, also sehr leicht nach oben abnehmbar, was die Montage und Demontage fr Service und Pflege erheblich vereinfacht.

Insgesamt sind bisher 3 Basislngen in 4 und 5-stufiger Ausfhrung lieferbar.

Die Hubkrfte der Spindeln sind abhngig von der ausgefahrenen Lnge und betragen zu An-fang des Kippvorganges ca. 15 kg.

Fr den Antrieb stehen 2 Kompakteinheiten mit angeflanschten Motoren zur Verfgung und ein Antriebskopf mit freiem Wellenausgang zum Antrieb mit separat installiertem Motor und Verbindungswelle. Als Antrieb wird die Kompakteinheit mit Glockenankermotor oder alter-nativ mit einem Mabuchi-Motor der 380er Klasse geliefert.