Vorwort

Mit diesem Katalog erhalten Sie ein Nachschlagewerk, das nicht nur Straenfahrzeuge im Mastab 1:12 vorstellt, sondern auch im Mastab passende Schienenfahrzeuge und Komponenten fr die 5-Zoll Spur und natrlich auch weiterhin die bekannten und bewhrten Bauelemente und Halbzeuge aus industrieller Fertigung und eigner Herstellung prsentiert.

Der Mastab 1:12 ist einer der ltesten Mastbe berhaupt. In der Zeit, als CAD und hnliche, heute zum Alltag gehrende Konstruktionshilfen sicherlich noch nicht einmal vorstellbar waren, konstruierte man speziell im Schiffsbau schon Modelle , die als Vorbild dienten und die man dazu benutzte, die Mae abzugreifen um sie dann in entsprechender Vergrerung im Original nachzubauen.

Das Originalma war immer 1 Fu also 12 Zoll / Inch, d.h.der heutige Mastab 1:12 war der sogenannte 1 Zoll Mastab, d.h. 1 Zoll am Modell ergibt 1 Fu im Original. Daraus leiten sich auch die entsprechenden Vergrerungen und Verkleinerungen her, denn der Zoll Mastab ist heute 1:24, der 2 Zoll Mastab 1:6 u.s.w.. So sind auch unsre heutigen Stufungen mit 1:6, 12, 24, 48 und 96 zu erklren. Das metrische Masystem hat natrlich auch hier wieder eine kleine Korrektur durchgefhrt und wir sind nun bei 1:5, 10, 25, 50 und 1:100 gelandet.

Lediglich der HO Mastab hat sich mit 1:87 bis heute eine Sonderstellung bewahrt, welchem sich sogar die Wikingautos ehemals 1:100 und ihre Kollegen angepasst haben.

Unser Bezug zur Eisenbahn mit 5 Zoll Spurweite leitet sich nun aus der Umrechnung der Mastbe und deren verwandtschaftliche Nhe her, denn der Mastabsfaktor der 5 Zoll Spur ist 1435 mm (DB) / 127 mm (5) = 11,3:1, also sehr nahe am Mastab 1:12 wie unsere LKW Modelle.

Wir bieten deshalb fr die Bahn nun einen LKW Transportzug an, der der bekannten Rollenden Landstrae der DB in vorbildhnlicher Form nachgebaut wurde, aber zur Betonung des Modellcharakters von uns RoMoS getauft wurde, was fr Rollende Modell Strae steht. Da dabei noch weitere Komponenten wie angetriebene und nichtangetriebene Eisenbahndrehgestelle entstanden, war ursprnglich gar nicht beabsichtigt, aber die technische Herausforderung war einfach zu interessant fr mich.

Wir wollen Ihnen damit als Kunden einen weiteren Spielanreiz bieten, auch mal den Kontakt zu den Eisenbahnern zu suchen und dort dem Zusammenwirken von LKW und Bahn auch im Modell neue Impulse zu verleihen.

Selbstverstndlich haben wir auch unser LKW Programm weiter verbessert und vervollstndigt, so steht seit geraumer Zeit ein neuer LKW Reifen 94/26 mm mit Baustellenprofil zur Verfgung, der natrlich auf unser bekanntes Felgen- und Nabensystem pat sowie ein Radlader- und Baumaschinenreifen mit 120 mm Durchmesser und 45 mm Breite, fr den eine Alufelge mit 10-Loch Befestigung lieferbar ist.

Im Zubehrbereich haben wir jetzt das Kipperspindelsystem von P. Bianchi aus der Schweiz im Vertrieb. Der Antrieb dieser Kippspindel, die mit verdeckten Gewindehlsen arbeitet, liegt unter dem Pritschenboden, so kann die Spindel naturgetreu in einem Kreuzrahmen im Fahrgestell gelagert werden und kein Motor oder Getriebe strt den Einblick. Durch die Anbindung zum Getriebe mittels eines Sechskant-Kugelkopfs kann die Pritsche leicht vom Antrieb getrennt werden und es bedarf keiner Fummelei beim Wiederaufsetzen. Das System umfat 4- und 5-stufige Spindeln in den Lngen von 40 bis 130 mm mit einer Hublnge von 80 bis zu 500 mm.

Fr die Containerfreaks ist mittlerweile auch ein groes Sortiment an Bauteilen lieferbar. Unter vielen Anbietern mchte ich hier stellvertretend nur die Fa. Kesi, Keller in Simmersfeld nennen, die naturgetreue Container in Standardmaen, aber auch Container genau nach Kundenwunsch fertigt, lackiert und beschriftet.